Abschalten am Abend: Nein!-sagen

Ein Nein zu anderen, ein Ja zu Dir!

Klare Grenzen sorgen für mehr Respekt


Im Gespräch mit Burnout-Expertin Marion Kellner

Was ist eigentlich Nein-sagen? Warum ist Nein-sagen so wichtig, wieso fällt es uns so schwer und inwiefern erlangen wir dadurch mehr Respekt?

Marion Kellner, Psychotherapeutin, Traumatherapeutin & Heilpraktikerin erzählt in diesem Interview, wie ihr das Auswandern nach Indien dabei geholfen hat, aus der Burnout-Falle zu entfliehen, inwiefern das Ja-sagen bei vielen von uns schon automatisiert ist und wie wir mehr Zeit für uns gewinnen, indem wir uns v.a. in kleinen Situationen freundlich abgrenzen. 

  

Was bedeutet eigentlich Nein-sagen?

Beim Nein-sagen geht es primär darum, bewusst wahrzunehmen, welche Bedürfnisse wir haben und uns dann abzugrenzen, wenn uns etwas zu viel wird. Klingt einfach, ist aber oft gar nicht so leicht. Das liegt daran, dass viele Menschen es anderen gerne recht machen möchten. Wir sind schon fast darauf programmiert "Ja" zu sagen, um einer Person, die uns wichtig ist, einen Gefallen zu tun. Dabei übergehen wir oft unsere eigenen Bedürfnisse und verbiegen uns für jemand anderen. 

 

Hier zwei klassische Beispiele:

-Dein bester Freund redet ohne Punkt und Komma und lässt Dich gar nicht zu Wort kommen. Trotzdem wagst Du es nicht, ihn zu unterbrechen.

 

-Eine Kollegin fragt Dich, ob Du für sie eine Arbeit übernehmen kannst und obwohl Du weder Zeit noch Kapazitäten hast, sagst Du spontan zu und ärgerst Dich hinter her über Dich selbst.

 

Was ist die Krux am Ja-sagen?

Wenn wir zu allem Ja sagen, kann das dazu führen, dass wir wir uns immer mehr Arbeit aufladen und Dinge akzeptieren, die uns nicht gut tun. Häufig merken wir erst nach einer Weile, dass es uns zu viel wird und dann ärgern wir uns. Teils über uns selbst, teils über den anderen. Meistens kann die andere Person aber gar nichts dafür, weil sie sich unserer Bedürfnisse nicht bewusst ist. Wenn Oma fragt, ob wir ein drittes Stück Kuchen möchten, meint sie es meistens nur gut. Wenn eine Freundin uns bittet, ihre Pflanzen zu gießen, dann liegt es in unserer eigenen Verantwortung, einzuschätzen, ob wir auf die Frage mit Ja antworten möchten oder nicht. 

  

Warum fällt Nein-sagen so schwer?

In den meisten Fällen, weil wir Angst haben, eine andere Person zu enttäuschen. Oder noch schlimmer, sie zu verlieren. Das sind die beiden größten Sorgen, die dabei in unserem Inneren hochkommen und uns oft in dem konkreten Moment doch zum Ja-sagen verleiten. Wir vergessen dabei aber, dass es für die andere Person meistens nicht überlebenswichtig wichtig ist, wie wir antworten. Dass sie, im Gegenteil, gar nicht möchte, dass wir uns für sie verbiegen. Oder, z.B. im beruflichen Umfeld, der Chef den "overload" der Assistentin gar nicht erkennt und ihr weitere Aufgaben überträgt, weil immer alles glatt geht. Das funktioniert so lange, bis einmal eine klare Grenze gezogen wird. Dann ist es aber häufig schon zu spät und Wut, Ärger und Frustration haben sich aufgestaut. Deswegen ist es wichtig, möglichst früh und bevor der Topf überkocht seine Meinung, bzw. ein Nein zu äußern. Nur so weiß der andere, wie wir uns gerade fühlen. 

 

Wie können wir da Nein-sagen üben? 

Am besten übt man Nein-sagen in kleinen Situationen. Mit den ganz großen Dingen sind wir sonst schnell überfordert. Z.B. beim Essen, beim Abstimmen von Terminen, beim Beenden von Gesprächen. 

 

>>Tipp 1: Wahrnehmen, welches Bedürfnis habe ich wirklich gerade.  

>>Tipp 2: Die Situation wertschätzen und das anerkennend äußern.

>>Tipp 3: Die eigene Situation erklären und sich freundlich abgrenzen, ohne emotional zu werden.  

 

Nein-sagen lernen kannst Du jeder Zeit. Wenn Du dabei Unterstützung möchtest und effektive Techniken, bekommst Du diese in den Kursen von Marion und Lena. 

Lena und Marion im Experten-Gespräch auf Vimeo

Wichtige Tipps zum Nein-sagen findest Du im Video. Dort stellt Marion außerdem ihren neuen Kurs vor "Ein Nein zu anderen, ist ein Ja zu Dir", der Ende Februar 2021 startet. 

Viel Spaß beim Angucken!

HIER geht´s zu Marions neuem Kurs für das Nein-sagen. 


Du möchtest lernen, wie Du in 4 Wochen nach der Arbeit richtig abschaltest und mehr Zeit für Dich gewinnst?

Komme in meinen neuen Beta-Online-Kurs! Du kannst Dich noch bis 20.02. als Beta-Teilnehmerin bewerben und damit den stark vergünstigten Preis von 57 € statt 297€ ergattern (stark begrenzte Plätze!). Ich suche noch 3 Teilnehmerinnen und freue mich, Dich dabei zu haben. 

Alle spannenden Kurs-Infos und Anmeldung HIER!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0