Love Your Feet!

Ideen für das kleine Glück Deiner Füße.

Deine Füße – das sind die Dinger unten am Ende Deiner Beine mit den hutzeligen, unterschiedlich gearteten Stumpen, die Dich durch Dein ganzes Leben tragen. Wenn Du Glück hast, jeden Tag. Wieviel Beachtung schenkst Du ihnen? In Wintermonaten stecken sie den ganzen Tag in Socken und dicken Stiefeln, bekommen kaum Luft, und die einzelnen Zehen werden nicht bewegt. Im Sommer haben sie mehr Freiheit, genießen den Platz in Flipflops oder Sandalen. Müssen eventuell aber auch in enge Ballerinas oder gar High Heels.

 

Liebst Du Deine Füße?

Oft missachten wir sie oder ärgern uns, weil sie nicht schön, nicht gerade, nicht gleichmäßig genug sind. Manchmal schämen wir uns sogar für sie.

 

Dabei spielen sie so eine wichtige Rolle: Mit ihren 26 Knochen, 33 Gelenken, über 100 Bändern, 20 Muskeln und Sehnen sorgen sie dafür, dass wir uns bewegen und fest stehen können. Sie bescheren und so viele schöne Momente. Tragen uns durch den Alltag, durch fremde Städte und ferne Länder, durch Fußgängerzonen und Einkaufsläden. Sie ermöglichen uns Spaziergänge und Wanderungen, machen mit uns alle möglichen Sportarten, treten Auto- und Fahrradpedale, tragen Kinder mit, die wir auf dem Arm haben.

Die Fußreflexzonen: Landkarte unseres Körpers!

Unsere Füße haben auch Verbindungen zu unseren Organen. Umso wichtiger ist es, dass es ihnen gut geht. Grob kann man die Reflexzonen wie folgt aufteilen:

Fußspitze & Zehen: Kopf + Gehirn, Augen, Ohren, Nase, Zähne
Fußinnenkante: Wirbelsäule (die Halswirbelsäule liegt zwischen Großzeh und Ballen, die Lendenwirbelsäule am Übergang zur Ferse, das Kreuzbein im Bereich der Ferse)
Fußaußenkante: Außenbereiche des Körpers (Arme, Schultern, Ellenbogen, Hüfte, Knie)
Fußballen: Segmente für Lunge, Brust, Herz (am linken Fuß), Speiseröhre und Schilddrüse
Fersen: unterer Rücken und Gesäß, Knie, Ischiasnerv
Fußgewölbe: innere Organe (Darm, Leber, Galle, Nieren, Blase) 

Auch auf dem Fußspann und im Bereich der Innen- und Außenknöchel gibt es bestimmte Punkte, die einzelnen Körperbereichen oder Organen zugeordnet werden. 

Tipp des Tages: Verwöhne Deine Füße!

 Schenke ihnen Aufmerksamkeit., tue ihnen etwas Gutes:

- Bade sie.

- Gönne ihnen eine Pediküre.

- Creme sie ein.

- Verwöhne sie mit einer Massage.

 

Heute habe ich es gemacht: Jeden einzelnen Zeh eingeölt und massiert. Auch den schmerzenden Bereich unter der Fußsohle. Ganz einfach mit Lavendelöl. Funktioniert auch hervorragend mit einem Tennisball, einer kleinen Faszien-Rolle oder in partnerschaftlicher Zusammenarbeit.

 

Vielen Dank, liebe Füße, dass es Euch gibt!    


Absolut empfehlenswert für eine kräftige Fußmassage!

Der Faszienball oder Twister von BLACKROLL.

Deine Füße werden Dich dafür lieben! 

Mehr Informationen bekommen und bestellen kannst du hier...

Sanfte Öl-Massage für Genießer!

Wer es lieber sanft mag: die Naturkosmetik-Öle von WELEDA eignen sich optimal für eine Körper-Massage und Hautpflege.

Z.B. das Arnika Massage Öl oder das Starter Set mit unterschiedlichen Düften.

Die gesamte Auswahl aller Körperöle findest Du hier...